Donnerstag 25. November
Veranstaltungsort

Siehe Beschreibungstext

und sonst im EVA

16 Tage des Aktivismus

Weltweite Kampagne gegen Gewalt an Mädchen und Frauen*

Die 16 Tage des Aktivismus beginnen jedes Jahr am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*, und enden am Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember. Die Kampagne der Vereinten Nationen (UNO) zeigt auf, dass Gewalt an Mädchen* und Frauen* eine der am weitest verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt ist. Es wird gefordert, dass diese Gewalt – im Kleinen wie im Großen – aufhört und Mädchen* und Frauen* überall auf der Welt sicher und selbstbestimmt leben können.

In diesem Jahr setzt das EVA in Kooperation mit der Lebenshilfe den Schwerpunkt der 16 Tage auf die Erfahrungen von Frauen* und Mädchen* mit Behinderung. Es wird eine digitale Info-Kampagne sowie verschiedene Veranstaltungen geben.

Zum Abschluss der 16 Tage des Aktivismus, bieten wir am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, einen gemeinsamen Museumsbesuch in die Kunsthalle Schirn an. Dort fordert uns die Ausstellung „A black hole is everything a star longs to be“ von Kara Walker zur eigenen Auseinandersetzung mit subtil wirkenden rassistischen und sexistischen Stereotypen auf.

Kooperation: Lebenshilfe Frankfurt am Main e. V.

Leitung: Ulrike Gros, Sandra Knorr, Mechthild Nauck und Maria Hauf

Anmelden
Ich melde mich zur Veranstaltung an:
Datenschutzhinweis