Mittwoch 28. September 19:00 - 20:30
Veranstaltungsort

Online

theologisch-politisch-philosophisch

Überlegungen zum Anarchismus im Werk von Margarete Susman

150 Jahre Margarete Susman: Literarische Salon

mit Sandra Knorr

Margarete Susmans Überlegungen zum Anarchismus umfassen Gedanken zur Definition und Bedeutung von Anarchismus sowie Grenzen und Probleme dessen. Anarchismus ist für sie in erster Linie der Glaube an das Gute, die Abweisung und Verneinung von Herrschaft und Hierarchien und eine radikale Bekenntnis zur Freiheit. Diese Überlegungen setzt sie auch in Bezug zu Religiosität und öffnet dadurch die Möglichkeit in Widersprüchen zu denken und zugleich zu dekonstruieren. Ihre Argumentationslinie ist gestützt von Beispielen aus der Historie und Verweisen zu anarchistischen Denker*innen. Als Grundlage für unser Gespräch lesen wir ihren Aufsatz „Der Sinn des Anarchismus“ (1947).

 


An vier Gesprächsabenden werden unterschiedliche Text- begegnungen mit Susmans Werk im Zentrum stehen. Im Rahmen des literarischen Salons finden Textauszüge von „Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes“ ebenso Platz wie Margarete Susmans gesellschaftspolitische Artikel zu Themen wie Anarchismus, die Frauenbewegung oder ihre religionsphilosophischen Texte, die in der Zeitschrift Neue Wege erschienen sind.

Die ausgewählten Texte werden den Teilnehmer*innen im Voraus zur Verfügung gestellt und die thematischen Abende von verschiedenen Gastgeberinnen begleitet.

Weitere Termine und Themen:
7. September: Margarete Susman und die Geschlechter- differenz mit Dr.‘in Antje Schrupp
14. September: Margarete Susmans jüdischer Beitrag zur europäischen Geistesgeschichte mit Elisabeth Engler- Starck
21. September: Margarete Susman und die Deutung der Shoa mit Maria Coors
28. September: Überlegungen zum Anarchismus im Werk von Margarete Susman mit Sandra Knorr

Ort / Zeit: Digital, 19.00 – 20.30 Uhr, jeden Mittwoch im Monat September.
Kosten: Wir freuen uns über eine Spende.
Leitung: Gotlind Ulshöfer, Sandra Knorr, Maria Coors, Elisabeth Engler-Starck

Kooperation: ImDialog. Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau Anmeldung: Bis jeweils Sonntag vor dem Termin, unter 069 / 920708-0 oder online.

Anmelden
Ich melde mich zur Veranstaltung an:
Datenschutzhinweis