Freitag 08. Juli 10:00 - 12:00
Veranstaltungsort

Evangelisches Frauenbegegnungszentrum EVA
Saalgasse 15
60311 Frankfurt am Main

theologisch-politisch-philosophisch

Kinder im KZ Theresienstadt - Zeichnungen, Gedichte, Texte

Ausstellung des „Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–1945 e.V.“

Die Bilder, Zeichnungen und Gedichte der „Kinder im KZ Theresienstadt“ stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung als Zeugnisse, die aus sich selbst heraus sprechen. Texte von Überlebenden veranschaulichen die Lebenssituation der Kinder im KZ Theresienstadt und die konkreten Entstehungsbedingungen der Zeichnungen. Das Ausstellungsteam hat sich bewusst dafür entschieden, nicht einzugreifen und zu interpretieren. Denn es war möglich, alles, was in der Ausstellung zu sagen ist, durch die Personen selbst sagen zu lassen – also auch durch Schilderungen, die von Betroffenen selbst stammen. Sie sind herzlich eingeladen, sich von den Kindern im KZ Theresienstadt ansprechen zu lassen. Zur Vernissage am 08.07. gibt es einen kleinen sommerlichen Umtrunk um 14.00 Uhr. Auch Männer sind zu den Besichtigungszeiten herzlich willkommen. Wir zeigen die Ausstellung begleitend und in Ergänzung zur laufenden Ausstellung „Frankfurt im NS“ im Historischen Museum.

Ort: EVA

Besichtigungszeiten der Ausstellung: Mo, 11. und 18. 7., 10 – 12 Uhr und 14 – 19 Uhr, Di, 12. und 19.7., 10 – 12 Uhr Mi, 13. und 20.7., 10 – 12 Uhr Do, 14. und 21.7., 14 – 16 Uhr Fr, 8., 15. und 22.7., 14 – 16 Uhr

Kosten: Wir freuen uns über eine Spende.

Organisation: Mechthild Nauck

Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Termine für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage möglich: eva-frauenzentrum@frankfurt-evangelisch.de

Kooperation: Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–1945 e.V.